Außergewöhnliche Messeauftritte von Medac

//Außergewöhnliche Messeauftritte von Medac
  • PREUSS MESSE Medac DGRH Mannheim EG1
  • PREUSS MESSE Medac DGRH Mannheim EG3
  • PREUSS MESSE Medac DGRH Mannheim OG1
  • PREUSS MESSE Medac DGRH Mannheim OG2

Zwei außergewöhnliche Auftritte von Medac auf dem DGRh Kongress

„Das war mein Lieblingsprojekt in diesem Jahr! Anspruchsvoll und eine ungewöhnliche Herausforderung.“ So beschreibt unser Projektleiter Daniel Meyer seine Aufgabe für unseren langjährigen Kunden Medac aus Wedel auf dem Kongress für Rheumatologie in Mannheim.

Aus Zwei mach Eins: Es galt, zwei durch einen Gang getrennte Flächen so miteinander zu verbinden, dass der Eindruck eines Gesamtauftrittes entsteht. Die Gangfläche durfte mit Boden belegt und überbaut, jedoch nicht verstellt werden. Die Flächen wurden mittels mehrerer Torbogenkonstruktionen großzügig optisch zusammengefasst und dienten gleichzeitig als Eingangsportal für die Besucher. Des Weiteren schaffte ein durchgehender Bodenbelag auf Stand- und Gangfläche eine einheitliche und ebenfalls großzügige Fläche. Der Clou: die Torbögen waren auch von oben mit dem Medac-Logo gebrandet, so dass man von den Treppenaufgängen und der Empore jederzeit wusste, wo der Medac-Stand zu finden ist! Auf einer Gesamtfläche von rund 130 m² entstand die gewünscht offene Präsentation, die viele Einblicke in den Stand zuließ und neugierig machte.

Das helle, freundliche Ambiente wurde akzentuiert durch dunkle Holzoptik und schuf so einen einladenden Charakter. Perfekt, denn die Kommunikation mit Kongressteilnehmern stand hier im Vordergrund. Thematisiert wurden dabei die drei Jubiläen verschiedener Produkte durch einen digital gedruckten Zeitstrahl auf dem Bodenbelag der Gangzone und verschiedene Wandgrafiken.

Die zweite Fläche im Obergeschoss lag perfekt am Übergang zum Kongresshotel und wurde stark frequentiert. Wie visualisiert man die Wirkung eines Medikaments in der Blutbahn? Ganz einfach, indem man eine solche erschafft und den Messestand wie eine transparente Vene präsentiert. Per VR-Brille konnte man den Ablauf und die Wirkung der Medikation quasi live miterleben. Grafiken mit Blutplättchen, pulsierende rote Beleuchtung und ein Hintergrund-Sound im Herzschlag-Takt verstärkten den dreidimensionalen Eindruck. „Heute schon die Medac-Blutbahn besucht?“ hörte man des Öfteren.

2018-10-30T08:27:03+00:00

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen