Projekt Beschreibung

Preuss_Messe_Trioptics_Laser_191
Preuss_Messe_Trioptics_Laser_192
Preuss_Messe_Trioptics_Laser_192

Messebau für Trioptics

Messe: Laser | Messeort: München | Messestandgröße: 170 m²

Anforderung: „Messebesucher sollen sich auf unserem Stand auf den ersten Blick zurechtfinden“. So knapp kann man nur briefen, wenn man sich so viele Jahre kennt, wie TRIOPTICS und PREUSS MESSE.

Auf 170 qm dagegen ad hoc zurechtfinden, kann man sich nur, wenn der Stand gut strukturiert ist. Wenn Botschaften und Themen klar erkennbar sind und die Trennung von Produktpräsentation und Kommunikationsbereich gelingt. So die Aufgabe für die LASER in München und folgende Messen, für die das Konzept adaptierbar sein soll.
Wir schaffen Standards, anstatt diese nur zu erfüllen. Das ist der Anspruch von TRIOPTICS. Könnte von uns sein.

Lösung: Aufgeräumter geht nicht. Wir trennen Information und Kommunikation und arbeiten mit Symmetrie und Gleichmäßigkeit. Außen Infos, innen Austausch. Nach diesem Prinzip arrangieren wir alle Exponate gleichmäßig um eine zentrale Kommunikationsinsel.

Das Zentrum ist eine optische Hommage an das Foyer des neuen Verwaltungsgebäudes von TRIOPTICS. Darüber schwebt ein beleuchteter Kubus, der nicht nur als Hingucker äußert überzeugend ist, sondern darüber hinaus innen von außen abgrenzt. Wahre Hingucker sind auch das 3D-Logo und die steglose LED Medienwand mit 2.6 mm Pixel Pitch.
Briefing umgesetzt, neuer Standard geschaffen.

Jana Zurheiden, Projektleiterin

Haben Sie Fragen zu diesem Messebau-Projekt?
Melden Sie sich gern bei mir!

Jana Zurheiden, zuständige Projektleitung
Telefon: +49 4103 93 33 – 22
E-Mail: vertrieb@preuss-messe.de

Ähnliche Messestände

seca<br>137 m²<br>MEDICA
medac<br>90 m²<br>DGRh-Kongress
NORKA<br>253 m²<br>light + building